Karl Woermann


Karl Woermann

Karl Woermann (1844- 1933) was a German art historian and museum director. He was born in Hamburg, studied at various universities (art history at Heidelberg and Munich), and traveled widely. In 1871 Woermann participated in the so-called "Holbein convention" in Dresden, at which a number of prominent art historians convened to determine which of two versions of Hans Holbein the Younger's Meyer Madonna was the original work.He was called to the academy at Düsseldorf in 1874 as professor of the history of art and literature. In 1882 he became director of the picture gallery at Dresden, of which he wrote the first scientific catalogue (1897). To the "Geschichte der Malerei", begun by Alfred Woltmann, he contributed the part on antique painting, and after Woltmann's death completed the entire work. His work unites sound scholarship with sympathetic appreciation, and displays a generous attitude towards the research of others. He wrote, besides, several series of poems. His works include:
* "Die Landschaft in der Kunst der alten Völker" (1876)
* "Die antiken Odysseelandschaften vom Equilinischen Hügel in Rom" (1877)
* "Kunst- und Naturskizzen aus Nord- und Südeuropa" (1880)
* "Was uns die Kunstgeschichte lehrt" (fourth edition, 1894)
* "Geschichte der Kunst aller Zeiten und Völker" (three volumes, 1900-05)


Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • Karl Woermann — (* 4. Juli 1844 in Hamburg; † 4. Februar 1933 in Dresden) war ein deutscher Kunsthistoriker und Kunstgaleriedirektor. Woermann war Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Woermann — ist der Name folgender Personen: Adolph Woermann (1847–1911), Hamburger Kaufmann, Reeder und Politiker (Sohn von Carl Woermann) Carl Woermann (1813–1880), Hamburger Kaufmann und Gründer einer Reederei Carl Woermann (Kolonialist) (1886–1950),… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Koetschau — Karl Theodor Koetschau (* 27. März 1868 in Ohrdruf; † 17. April 1949 in Düsseldorf) war ein deutscher Kunsthistoriker und Museumsdirektor. Leben Nach seinem Abitur in Zwickau 1888 studierte Koetschau in Bonn Kunstgeschichte und Archäologie. 1893… …   Deutsch Wikipedia

  • Woermann — Woermann, 1) Karl, Kunsthistoriker, geb. 4. Juli 1844 in Hamburg, studierte in Heidelberg, Berlin, Göttingen und Kiel die Rechte, ließ sich 1867 als Advokat in Hamburg nieder, bereiste darauf England, Frankreich und Nordamerika und widmete sich… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Woermann — Woermann, Karl, Kunsthistoriker und Dichter, geb. 4. Juli 1844 in Hamburg, seit 1882 Direktor der Gemäldegalerie in Dresden; schrieb (mit Woltmann): »Geschichte der Malerei« (1878 88), »Geschichte der Kunst aller Zeiten und Völker« (1900 fg.),… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Woermann —   [ wøː ], Karl, Kunsthistoriker, * Hamburg 4. 7. 1844, ✝ Dresden 4. 2. 1933; wurde 1874 Professor und Leiter der grafischen Sammlung an der Düsseldorfer Kunstakademie. 1882 1910 war er Direktor der Königlichen Gemäldegalerie und (bis 1895) des… …   Universal-Lexikon

  • Ernst Woermann — (* 30. März 1888 in Dresden; † 5. Juli 1979 in Heidelberg) war ein deutscher Diplomat, Mitglied der NSDAP, Botschafter in Nanking und war Angeklagter beim Wilhelmstraßen Prozess, wo er zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolph Woermann — (* 10. Dezember 1847 in Hamburg; † 4. Mai 1911 auf dem Grönwohld Hof bei Trittau) war ein Hamburger Übersee Kaufmann, Reeder und Politiker, der maßgeblich an der Einrichtung der deutschen Kolo …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Woermann — 1879 Woermann Hulk auf dem Kamerunfluss …   Deutsch Wikipedia

  • Koetschau — Karl Theodor Koetschau (* 27. März 1868 in Ohrdruf; † 17. April 1949 in Düsseldorf) war ein deutscher Kunsthistoriker und Museumsdirektor. Leben Nach seinem Abitur in Zwickau 1888 studierte Koetschau in Bonn Kunstgeschichte und Archäologie. 1893… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.