Mansuetus


Mansuetus
Mansueto or Mansuetus is also the name of an early bishop of Milan and of an episcopus Brittanorum ("bishop of the Britons" [in Armorica] at the Council of Tours, 461

Saint Mansuetus (French: Mansuy) (died 375) was the first Bishop of Toul. He is thought to be of Irish or Scottish origin. After religious studies in Rome, he was sent by Pope Damasus I to evangelize Gaul, becoming the first bishop of Toul in 365.

Veneration

According to the Vita Sancti Gerardi, Bishop St. Gerard I of Toul (r. 963–994) had the relics of both Mansuetus and Aprus brought into Toul and placed in the church of St. John the Baptist while he was ill.[1]

His feast day is celebrated on September 3.

Notes

  1. ^ Karl Leyser, Timothy Reuter, Warriors and Churchmen in the High Middle Ages: Essays Presented to Karl Leyser (Continuum International Publishing Group: 1992), 56.



Wikimedia Foundation. 2010.

Look at other dictionaries:

  • MANSUETUS — alio nomine Iulius, ex Hispaniâ Rapaci legioni additus impuberem filium domiliquerat. Is mox adultus, inter septimanos a Galbâ conscriptus, oblatum forte Patrem inter Vitellianos et vulnere stratum, dum semianimem scrutatur, agnitus agnovit.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Mansuetus, S. (4) — 4S. Mansuetus, Ep. (3. Sept. al. 14. Juni, 25. April, 2. Sept.) Den hl. Mansuetus, Bischof von Toul, setzen die ältern Boll. ins vierte Jahrh. und finden sich hier in Uebereinstimmung mit den neuern Forschungen. Nach Butler u. A. lebte er in… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus — Der Heilige Mansuetus (frz. Mansuy; † im 4. Jahrhundert in Toul) war angeblich der erste Bischof von Toul. Sein Name bedeutet der Sanftmütige. Kirche Saint Mansuy Fontenoy le Château Mansuetus soll auf Anregung des in Trier residierenden Kaisers… …   Deutsch Wikipedia

  • Mansuetus, S. (1) — 1S. Mansuetus, Ep. Conf. (19. Febr.) Dieser hl. Mansuetus lebte in der zweiten Hälfte des 7. Jahrh. als Erzbischof von Mailand. Von ihm weiß man nur, daß er zu Mailand und Rom auf den dort gehaltenen Synoden sich gegen die Monotheleten erklärte.… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, S. (3) — 3S. Mansuetus, M. (25. April). Von diesem hl. Martyrer Mansuetus wissen wir kaum mehr als den Namen. Seine Reliquien kamen im J. 1620 von Rom nach Argentan (Argentanium) in der Normandie. Der 25. April ist nicht der Tag seines Todes, sondern… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, SS. (7) — 7SS. Mansuetus et Soc. MM. (30. Dec.) Die hhl. Mansuetus, Severus, Appianus6, Donatus110, Honorius14 und andere Ungenannte sind Martyrer zu Alexandria und stehen zu obigem Tage im Mart. Rom …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, B. (8) — 8B. Mansuetus (24. Oct.), Mönch in Cisterz und Mitbegründer dieses späterhin so berühmten Ordens, dessen Wachsthum und Blüthe er voraussagte, findet sich wegen seines gottseligen Todes, dem eine himmlische Erscheinung vorausging (Lechner) bei… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, S. (2) — 2S. Mansuetus (28. Febr.), ein Martyrer. S. S. Nicephorus. (III. 724) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, S. (5) — 5S. Mansuetus (6. Sept.), Bischof und Martyrer in Africa unter dem Vandalenkönig Hunnerich. Als solcher ist er bereits (H. L. I. 795) von uns genannt. Er gehörte zu den gelehrteren Bischöfen der Byzacenischen Provinz. Sein Sitz war der Ort… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mansuetus, S. (6) — 6S. Mansuetus (28. Nov.), Bischof von Urica (Uricita) und Martyrer unter dem Vandalenkönig Genserich, welcher ihn, da er den Arianismus sich anzunehmen weigerte, auf einem glühenden Roste tödten ließ (um d.J. 430). S. S. Papinianus. (Mart. Rom.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.